Mittwoch, 28. Dezember 2011

Wie ich 25 kg abgenommen habe

Ich weis nicht, ob es alle auf meinem alten Blog gelesen haben. Desswegen zeig ich allen, die es interessiert, den Artikel nochmal hier...

Ich hab mich schon IMMER zu dick/fett gefühlt. Selbst in der Grundschule neben den anderen in der Umkleide vorm Sport hab ich mich total scheniert. Ich hab aber Bilder auf denen ich im nachhinein (vor 2-3 Jahren) gemerkt hab, dass ich als Kind eigentlich dünn-normal gewichtig war. Meine richtig "Dicke Zeit" begann im alter von 11 Jahren. Ich musste ins Krankenhaus weil ich meine Mandeln rausbekommen habe. Als ich dann stätionär lag, 1 Tag vor der OP, kam der Dr. rein (Meine Eltern waren dabei) und nahm mich mit zum wiegen usw. wegen der Narkose. Auf einmal sagte er mir ich wiege (mhh ich glaube es war) 51 oder 55 kg was für mein Alter & meine Größe schon etwas zu viel war. & Er sagte damals dass ich langsam mal anfangen soll abzunehmen bzw. auf mein Gewicht achten soll. Ich muss dazu sagen, dass ich früher Judo gemacht hatte also ich war nicht nur faul rumgelegen. Ich hab mir aber nie gedanken über mein Gewicht gemacht, bis ich die Jahre darauf gemerkt habe, dass ich wirklich immer dicker werde. Der Höhepunkt war mit 14 mit der Stolzen Anzeige auf der Waage von 84,8 kg. Ich war so schockiert denn zu dem Zeitpunkt hatte ich mich fast nie gewogen. Meine OMA (die selbst immer sehr auf ihr Gewicht geachtet hat) meinte jedes mal als sie zu uns kam."Sag mal Sarah, hast du wieder  zugenommen?? Du solltest weniger essen!!" Es hat mich immer gekränkt aber ich wusste nicht so recht was ich tun soll & vorallem (soll ich ganz ehrlich sein?) War ich viel zu faul was zu tun.
Ich esse einfach viel zu gerne =D Als ich mir dann auch noch die Haare bei unserer Nachbarin machen ließ,
war alles vorbei. Ich hatte mit 14 wenigstens noch lange Blonde Haare. Das war dann auch passé nachdem sie abgeschnitten wurden & verfärbt wurden.. Ich sah soo schrecklich aus & wurde soo fertig gemacht. Ich war echt die hässlichste in der Klasse & die dickste sowieso!!! Meine damals beste Freundin war auch noch die beliebteste... heute denke ich mir, ich weis warum sie meine "beste freundin" sein wollte...aber das ist ein anderes Thema. Ich weis nicht wirklich wann & wie es dazu kam, dass ich mir dachte okay & jetzt gehts so nicht mehr weiter. Ich glaube es war nach dem Schock auf der Waage...
 
Ich hatte mich im Internet informiert über eine sogenannte "Kohlsuppendiät" auf die ich zufällig gestoßen war. Sie verspricht wahnsinnige Gewichtsverluste in kurzer Zeit! Ist ja klar, dass ich mir dachte, jaa Sarah das ist es. (Das nächste Jahr mit 15 bin ich auf die Schule gegangen, auf der ich dann auch mein Abi gemacht habe) Ich erwähne es, da ein Hauptfach von mir "Chemie-Ernährungslehre" in den 2 Jahren war, in denen ich meine Mittlere Reife absolviert habe. Wie gesagt ich fing mit der Diät an. Ein Link dazu ist hier: KOHLSUPPENDIÄT Das Prinzip ist einfach. Man isst soviel von dieser Suppe wie man kann & damit man satt wird & Tag zu Tag wird die Diät mit z.b Bananen oder Kartoffeln ergänzt. Ich habe das (anstatts nur 1 Woche wie man es sollte) 2 Wochen durchgezogen. Hat mir auch echt geholfen hatte ca. 5 Kg abgenommen. Aber so hab ich mich auch gefühlt. Ich war total müde, schlecht drauf usw. heute weis ich, dass es nur (oder hauptsächlich) daran lag, dass ich Wasser verloren hab und auch Muskelmasse abgebaut wurde. Man weis ja Muskeln sind schwerer als Fett desswegen auch der gute Gewichtsverlust. Naja. Aber ich muss euch jetzt gleich mal davon abraten!
 
Denn alle Diäten indenen man sich einschränken muss sind nicht gesund!! Die meisten (ich glücklicherweise nicht) haben danach den JOJO Effekt d.h man kriegt danach alles (vieleicht auch mehr) wieder drauf! Das liegt daran, dass wenn man so eine Diät macht der Stoffwechsel sozusagen auf "Sparflamme" läuft & wenn er dann nach der Diät wieder das zu essen bekommt wie vorher Speichert er alles, da er Angst hat wieder zu wenig zu bekommen. Auserdem ändert man durch Diäten nicht sein Essverhalten, was zu einer gesunden Gewichtsreduktion unbegint NOTWENDIG ist.
 
Aber ich soll euch ja von meiner Geschichte erzählen & das war halt auch ein Teil davon. =) Weiter gehts. Als ich dann gemerkt habe okay, dass klappt hab ich das nochmal gemacht aber zwischendrinn hab ich eine bestimmt 1 Monatige Pause gemacht (und wirklich versucht etwas weniger zu essen). Insgesammt habe ich also mit der berühmten Kohlsuppendiät ca. 10 Kg abgenommen. Ich muss sagen, mein Selbstbewusstsein wurde echt gepuscht weil ich von vielen darauf angesprochen wurde. Danach dachte ich mir eine Zeit lang, ach du hast schon was erreicht. Du musst eigentlich nicht mehr abnehmen. Dann war ich mit meinen Mädels in Spanien & wir alle hatten Schiss zuzunehmen. Aus dem einfachen Grund das wir jeden Tag Nudeln mit Ei & Soßen, Süßigkeiten usw gegessen haben. Als ich zuhause war, die "erleichterung" ich wiege immernoch 74kg. Als ich mir dann die Urlaubfotos angeschschaut habe (gerade auch im Bikini -.-') hab ich beschlossen weiter abzunehmen!!! Das ging echt garnicht!! Ich kam in die 12 Klasse & hab immer mehr über Ernährung gelernt. Gerade im Bezug auf den Stoffwechsel... Ich dachte mir die Kohlsuppe schmeckt soo wiederlich & meine Disziplin hat auch etwas nachgelassen... Ich brauch was anderes. Dann stieß ich im Internet auf "LOW CARB" sprich wenig KH (Kohlenhydrate). Das war was für mich. Denn ich hab gelesen, dass ich viel Hühnerfleisch & Gemüse, Salat essen dürfte.. Dann begann ich es umzusetzten. Ich hab bestimmt 1-2 Monate lang (vieleicht noch länger aber dann nicht mehr soo konsequent)
so gegessen:
 
Morgens(in der Schule):
Äpfel / Banane (Höchstens 1e) oder anderes Obst
Mittags:
[Variante 1] Hühnerbrust mit grünem Salat
[Variante 2] Hühnerbrust mit Tomaten (aus der Dose) da ist ja auch dieser "Tomatensaft" dabei. Alles würzen mit gaaanz wenig Fett anbraten. Aber immer Ohne KH d.h kein Brot, Reis, Nudeln, Katroffeln usw. Wenn man will noch mit Salat! Aber natürlich nur Öl-Essig Dressing
[Variante 3] Hühnerbrust mit Möhrchen & Erbsen aus der Dose.
(Man bedenke aber das Erbsen auch KH enthalten...also nicht soo viel davon).
Abends: Nurnoch Obst
 
Ich hab so ca. 15 Kg abgenommen. Also von den ca. 74 bis jetzt den 59 Kg. (Nicht mehr aktuell, dazu schreib ich noch was :D) Ich muss aber auch sagen, ich habe keinen Sport gemacht, was FALSCH ist!!
Mit Sport strafft man seine Haut, baut MUSKELN auf  & verbrennt noch mehr Kcal!!
Also Ladies macht bitte sport... auch wenns nur übungen zuhause sind. 
 
Ach genau, ich liiiebe zwar Hühnerbrust (natürlich ohne HAUT!!)
mit Salat aber auf dauer (nach Monaten) musste ich die ernährung ergänzen.
(Die diät ist aus ernährungswissenschaftlicher Sicht auch nicht zu empfehlen, da viele Nährstoffe fehlen!!) KH sind das einzigste was unser Gehirn verarbeiten d.h zur Energiegewinnung nutzen kann.!! Wenn man KH Mangel hat..kommt es zu konzentrationsschwächen usw. erst nach einer gewissen zeit, wenn auch die Glykogen Speicher leer sind werden Ketonkörper aufgebaut die die KH dann ersetzten...Ja es spricht die Ernährungswissenschaftlerin in mir haha.  Ich hab also angefangen Volkornbrot zu essen. (Bitte lest hinten auf der Packung: es darf nirgends irgendwas mit Weizenmehl oder ähnlichem stehen sonst ist es KEIN richtiges Vollkornbrot) Lasst euch nicht täuschen von eingefärbtem WEIZENBROT mit Körnern drauf...& VORALLEM KAUFT LIEBER ABGEPACKTES BEIM LIDL WO HINTEN DRAUF STEHT DAS KEIN WEIZEN DRIN IST, WIE DASS IHRS BEIM BÄCKER KAUFT DIE MEISTEN HABEN EH ÜBERHAUPT KEINE AHNUNG! (Nicht böse gemeint^^) 

Ballaststoffe sind desswegen (meiner Meinung nach, vorallem bei einer Diät) so wichtig, da sie (mal ganz einfach ausgedrückt) die Darmtätigkeit anregen. D.h man muss öfters aufs Klo ;-) & es geht alles geschmeidiger haha. Ganz wichtig noch. Vollkornbrot (Ballaststoffe) Quellen im Magen auf. D.h man wird schneller Satt. Ausserdem sind sie gut für die Zähne & den Kauapparat, da man mehr, länger und mit mehr Speichel kaut. ^^ Kurz gesagt: Von z.b Weizentoast (der garnicht sättigt) könnte ich locker 5 Stück essen. Von Vollkorn (auch wenn ich richtig hunger habe) höhstens 3 Scheiben Brot!! Ist echt so...das ist auch ne große Hilfe beim weniger essen.
 
Morgens:Vollkornbrot mit Frischkäse & Gurken (das hab ich Monatelang gegessen hehe)
Mittags:
Hühnerbrust oder Putenschnitzel (Natürlich NICHT paniert (nur KH)) mit Gemüse oder Salat
Abends:
Obst oder Gemüse
 
Generell muss man meiner Meinung nach, darauf achten wieviel man isst. Es macht keinen Sinn 10 Hühnerbrüste mit einem Blatt Salat zu essen =D
 
Jetzt noch eine andere Weisheit mitder ich hier aufräumen will. Meine Eltern haben früher immer zu mir gesagt, "Sarah, trink erst mal ein Glas Wasser bevor du anfängst zu essen" Na klar, dass füllt den Magen aber jetzt das schlechte: Es neutralisiert auch den Magensaft der u.a dazu da ist, die Nährstoffe in ihre Bestandteile zu spalten. Kurz gesagt, wenn man das macht, können viele wichtigen Nährstoffe nicht richtig resorbiert werden. Dadurch kann es zu Mangelerscheinungen kommen!! Also lasst das!! ^^
 
Ich muss jetzt aber noch sagen, wenn ihr Gesund abnehmen wollt, dann ernährt euch ausgewogen. & Versucht nicht über mehr als 1.000 - 1.200 Kcal (Je nach ausgangsgewicht) am Tag zu kommen. Für Leute die keine Kcal zählen wollen & sich mit ernährung nicht auskennen, rate ich (bei mangelnder Disziplin) zu Weight Watchers zu gehen. Finde es ist ein vereinfachtes Kcal-Zähl-System...
 
Viele Ballaststoffe (Vollkorn Nudeln/Brot), Gemüse MIT SCHALE (Darunter befinden sich direkt die Ballaststoffe), Obst (MIT SCHALE...), Magerer Hochseefisch, Milchprodukte, Hühnchen, ungesüßter Tee, VIIIEEL WASSER (Aber wenns geht nicht direkt vor dem essen Oben hab ich ja erklärt warum) =) uvm.

Auf was ihr ganz verzichten solltet sind:
 
Wurst (enthält viele Purrine - die schlussendlich GICHT verursachen können & enthält viel Fett...), Weißbrot, Süßigkeiten (Aber verbietet sie nicht komplett sonst bekommt ihr lust darauf ;)), Cola, Zuckerhaltige Getränke, fertig Produkte (entahlten meist viel Glutamat - regt den Hunger noch an!!) uvm.


Ich denke aber, ohne die Leute die mich damals so fertig gemacht haben und mir sachen wie "boah ist die fett & hässlich" hinterher gerufen haben, oder mich "Fetti" genannt haben, hätte ich nie die Disziplin aufgebracht, dass durchzuziehn.

Danke an all die Hater die mich wachgerüttelt haben und mich dadurch zu dem gemacht haben, was ich heute bin... 
 
Wenn ihr noch was wissen wollt, schreibt Kommentare meine Lieben :)

Kommentare:

  1. Ich finde es immer wieder bewundernswert wenn Menschen eine so hohe Disziplin haben und es schaffen gesund soviel abzunehmen. :)

    Ich musste nie abnehmen und könnte es mir jedoch auch nicht vorstellen wie es ist wenn ich mal wirklich wieder im Schub zunehmen würde. Ich habe Haschimoto - eine Schilddrüsenkrankheit - und während meiner Ausbildung 10kg durch die Unterfunktion zugenommen bis die Krankheit bemerkt wurde. Was damals nicht schlimm war da ich davor wohl eine Überfunktion hatte und sozusagen sehr dürr war.
    Aber ich denke mir immer, was ist wenn die Hormontabletten wann wieder zu niedrig dosiert sind und ich noch mehr zunehme?!? Ob ich dann so eine Disziplin aufweisen kann und wirklich abnehmen könnte kann ich mir wirklich nicht vorstellen... Umso mehr bewundere ich wirklich Personen die es so schaffen wie du. :)

    AntwortenLöschen
  2. Schau mal auf meinem Blog vorbei, schreibe da was über meine Diät. Kannst ja mal sagen, wie du sie findest :)

    AntwortenLöschen
  3. Bin wirklich überrascht,das ist mal ein guter Artikel über Diäten und Ernährung ohne die typischen Halbwahrheiten.
    Genau wie du beschäftige ich mich seit Jahre intensiv mit diesem Thema und kann immer wieder nur den Kopf schütteln,wenn ich Sachen lese wie "habe drei Tage nichts gegessen und schon zwei Kilo verloren!!".Dass die Meisten einfach nur Wasser/Muskeln verlieren,verstehen die Wenigsten.
    Ich hätte den Artikel nicht besser schreiben können,zudem entspricht er genau meiner Geschichte,außer dass ich mit Almased angefangen habe und nicht mit Kohlsuppe :)
    Bin dann so über die verschiedensten Abnehmversuche auf low-carb gestossen und ernähre mich auch heute noch danach.So habe ich es letzendlich geschafft von 76kg auf 55kg auf 170cm abzunehmen.
    Viel Erfolg weiterhin!

    AntwortenLöschen
  4. Hey sarah .
    du hast mich gerade echt angeregt das durchzuziehen . ich habe aber ein paar fragen :

    also erstmal wie viel vollkornbrot darf man morgens essen ?

    Salat kann man da auch mit raufmachen oder ?

    und jetzt gibt es irgentein ersatz für fleisch ich esse nähmlich kein fleisch weils mir einfach nicht schmeckt ´?


    hoffe auf schnelle antwort :)


    zicke_1000@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  5. vllt kannst du ja jetzt über dein jetziges Gewicht,Essen und was du so an Sport machst was schreiben :)) + vllt ein paar weitere Tipps.
    würde mich interessieren.

    AntwortenLöschen
  6. Wie gross bist du denn?

    http://giveaway-live.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  7. danke liebe sarah :D ich bin zwar nicht dick aber ich gefalle mir nicht.. ich glaube ich werde mal deine vorgeschlagene diät ausprobieren und ich muss sagen, das ist echt schon ein toller und informativer bericht ! :)

    AntwortenLöschen
  8. @Anonym Ich esse nicht mehr als 2 Scheiben morgens :) Wenns nicht langt trink ich noch ein Glas Milch und ess eine Banane dazu :)

    Na klar, Salat kannste drauf tun! Er hat zwar relativ wenig Vitamine aber auch wenig Kcal! :)

    & wenn ich kein Fleisch essen mag, nehm ich meistens Eier. Ich finde, Rührei ist ein super Ersatz. :)

    AntwortenLöschen
  9. @lounder_than_thounder Ja, das werde ich auf jeden Fall bald Anfangen :)

    @GIVEAWAY 1,69m :)

    Und freut mich, dass der Artikel euch allen gefällt! :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es super, das du das so durchgezogen hast! ich fühle mich kein Stück wohl in meinem Körper ich bin 1,66 groß und wiege 58-59kg , ich bin jetz nich fett oder so aber ich hab ein kleinen bauch! es deprimiert mich jedesmal wenn ich in den spiegel gucke, oder wenn ich mädchen auf meiner schule sehe die einfach so schön dünn sind! ich habe einen monat lang eine Diät gemacht und nur wasser getrunken , gesund ernährt etc. aber als ich nach über einem monat auf die waage geguckt habe und sich nichts verändert hat, war ich sehr enttäuscht :( jetzt bin ihc mitlerweile soweit das ich zur Zitronensaftdiät greifen will! da man mit ihr in 9 tagen ca. 10 kg abnehmen kann! ich wäre so glücklich wenn ich auf meine 50kg komme.

    auch wenn ich dich nicht persöhnlich kenne aber ich bin echt stolz auf dich das du das geschafft hast, :) :*

    Franzi S.

    AntwortenLöschen
  11. Wow, ich beneide dich dafür, dass du es geschafft hast! :)

    Eine Frage hätte ich aber noch, wie lange hat es gedauert, bis du dann auf die 59 kilo gekommen bist?

    AntwortenLöschen
  12. Wie meint ihr das mit nur Wasser/ Muskeln verlieren?

    AntwortenLöschen
  13. du bist super und motivierst mich dazu abzunehmen. danke, dass du das mit uns teilst.

    klasse von dir :) wie ein vorbild :)

    AntwortenLöschen
  14. Da du dich ja mit Ernährung auskennst, wollte ich mal nachfragen, wieviel kcal Frauen täglich zu sich nehmen sollten? Ich meine jetzt nicht auf eine Diät bezogen sondern im Allgemeinen.

    AntwortenLöschen
  15. Wow ich habe gerade großen Respekt vor dir ich mein ich kann mich mit dem was du geschrieben hast sehr gut identifizieren und du hast bewiesen, dass man es schaffen kann wenn man es will.

    AntwortenLöschen
  16. kann man dir auch privat schreiben? habe nämlich einige fragen an dich...:)

    natalieanacker@web.de

    AntwortenLöschen
  17. Kannst du mal vorher/nachher bilder zeigen?

    AntwortenLöschen
  18. Respekt! :)
    Ich werde es jetzt auch versuchen durch zuziehen.
    Ich wollte dich aber noch fragen, meinst du ich könnte in knapp 6 Monaten 30 Kilo abnehmen, wenn ich deinen Plan befolge?

    AntwortenLöschen
  19. liebe sarah :)

    du sagtest du möchtest in unbestimmter zeit deinen alten blog löschen &ich möchte dich darum bitten das du es ersteinmal nicht tust, da ich finde das man sich wirklich sehr gut auf deinem alten blog über ernärung informieren kann &die bilder deiner mahlzeiten einen inspierien das nachzukochen &ebenfalls damit abzunehmen :)))

    AntwortenLöschen
  20. Zu euren Fragen :-D Ich denke es ist definitiv unrealistisch 30Kg in 6 mon zu schaffen Liebes. Vorallem ist das auch nicht gut für dein Bindegewebe, und was bringt es dir dann vllt. dünn zu sein, aber eine hängende Haut zu haben :-( Und setz dir erstmal realistischere Ziele zu setzen wie ich damals: Ausgangsgewicht 84kg dann war mein ziel unter die 80er Marke zu kommen, danach 74 (knapp unter der 75^^) usw. und setz dir net so ein Zeitziel sonst bist du sogar über 10 kg enttäuscht obwohl das ja auch schon eine tolle Leistung ist! Aber wenn du den willen hast, kannst du alles schaffen :-)

    Zum Thema Blog löschen, ich werd die meisten Artikel übertragen bzw. neu schreiben :-) danach lösch ich ihn erst :-P

    Und die Bilder zeig ich hier auch nochmal muss nur suchen da ich jetzt nicht mehr weis wo sie sind (das meiste sind auch normale Fotos sprich nicht Digital :-))

    AntwortenLöschen
  21. Wow Süße ich wusste gar nicht, dass du auch mal so moppelig warst! ich bewundere deine figur, vorallem bei dem kim kardashian outfit - wow, du siehst so klasse aus! danke für deine tipps. der artikel ist wirklich total informativ, aber auch super verständlich. weiter so :*

    AntwortenLöschen
  22. Es ist selten das ich so ausführliche Berichte auf Blogs lese. Ich habe jedes Wort 2 mal gelesen. Ich interessiere mich auch sehr für Ernährung, auch wenn ich nicht immer so darauf achte. Ich habe großen Respekt vor dir, das du es geschafft hast soviel abzunehmen. Ich bin zwar dünn, die meisten meinen sogar dürr, aber ich muss sagen, falls ich jemals so richtig viel zunehmen sollte, greif ich auf deinen Beitrag zurück. (: Ich muss sagen, ich hätte nicht mal annähernd eine solche Disziplin. Und ich kann auch schon fast nicht glauben, das so ein hübsches Mädchen wie du, mal pummelig oder gar Dick war. Ich muss wirklich sagen, du bist verdammt hübsch. (: Und da mir dein Blog auch insgesamt gut gefällt, mach ich Werbung für deinen Blog auf meinem Blog. Mach weiter so! ^-^

    AntwortenLöschen
  23. OMG ! Ich habe so Respekt vor dem was du geschafft hast ! Ehrlich kannst mega, mega stolz sein. Das ist ne riesen leistung :-) :*

    http://piinkperfectiion.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  24. Wow ich weiß nicht.Ich habe schon so lange mit meinem Gewicht zu kämpfen und Jojo-Effekt lässt jedes mal grüßen in den letzten 2 jahren habe ich andauernde Gewichtsschwankungen im ausmaß von etwa 10 kilo.Hoch runter hoch runter.Im moment habe ich mein in meinem leben höchstes gewicht erreicht.Ich fühle mich sehr unwohl schaffe leider es nicht mehr zu ändern.damals habe ich es eschafft in ein 3 monaten mal 8 kilo runter und dann wieder drauf halt.aber im moment habe ich das gefühl nichts hilft.klar versucht man mit bestimmten make up und bestimmten outfits zu kaschieren.Aber was hilft das schon wenn man abends vorm spiegel steht und sieht was wirklich sache ist.und das liegt nun wirklich nicht daran ,weil ich mich nicht mit ernährung auskenne oder ähnliches.Ich habe so viel darüber gelesen .Aber mir fehlt die motivation.und die angst vor dem versagen ist vielleicht auch etwas zu groß.weil es mis jetzt jedes mal der fall war.Es tut irgendwie gut mal eine realistische person zu sehen die so etwas tolles geschafft hat.wäre cool auch mal bilder zu sehen wie du davor ausgesehen hattest :) Wie motivierst du dich dran zu bleiben? Wie hast du in der Kohlsuppendiät deinen inneren schweinehund überwunden und hast doch nicht zur schokolade gegriffen.Ich bin eine totale emotionale esserin.und dann brauche ich immer das zwischenspiel zwischen deftig und schokoladig.ich bin dann wie benebelt und sehe nur noch das essen.Auf jeden fall finde ich es super das du manchmal auch zeigst was du so isst.nimmst du dir schon am vortag vor was du vor hast zu essen oder ist das spontan? ich nehme mir das meisstens vor.Also so was geflügel mit salat mäßiges.kaufe dafür ein und so weiter (ich muss sagen ich steh auch total auf dieses essen,es ''befriediigt '' mich bloß nicht)und wenn ich dann davor bin zu kommen ist es dann doch die pizza(jetzt nur als beispiel) oh man ich hoffe ich habe dich hetz nicht überrumpelt.
    LG Collchen

    AntwortenLöschen
  25. Hey :)
    Wow, wirklich beeindruckend!
    Ich wollte dich aber auch noch fragen, wie das aussieht, wenn ich jetzt Nachmittag habe.
    Weil dann bin ich ja bis 15:20 Uhr in der Schule und kann nicht "normal" Mittagessen essen.
    Was würdest du mir empfehlen mitzunehmen und was zu trinken?
    Könnte ich Apfelschorle mitnehmen?

    LG

    AntwortenLöschen
  26. Ich find das echt total toll! Ich lese deinen Blog bzw habe deinen alten Blog schon sooo lange gelesen. Und ich bin echt begeistert von dir. Vor allem auch wegen des Abnehmens bewundere ich dich sehr. Ich muss das auch endlich wieder durchziehen. Hatte vor 1 Jahr schon über 10kg abgenommen aber es muss definitiv noch mehr runter, damit ich zufriedener bin. Deswegen werd ich mich da auch wieder rantasten. Und konnte auch nicht widerstehen ein paar Rezepte von dir klauen, hihi.

    Ganz liebe Grüße an dich ♥

    AntwortenLöschen
  27. Hallo :)
    habe dich bei der victoria gefunden! was für ein genialer post! jetzt bin ich noch schlauer geworden haha :) ich beschäftige mich ja auch schon länger mit dem thema ernährung. man hört dies man hört das.. alles leicht kompliziert :)
    z.z trinke ich ja almased aber anstatt vollkorn brot esse ich knäckebrot. aber das sättigt nun auch nicht wirklich?!
    hast nun eine neue Leserin gewonnen :)
    lg

    AntwortenLöschen
  28. Wow, so ein schöner Post und so ehrlich geschrieben, Hut ab! : )

    AntwortenLöschen
  29. Hallo liebe sarah :)(ich hoffe mal das der ganze text ankommt, is nämlich ein etwas längerer.. und nicht wieder die hälfte fehlt:))
    oh mein gott.. wo soll ich nur anfangen :D also jetzt mal ohne scheiß, ich habe schon so viele diäten usw ausprobiert, klappte nix.
    und dann hab ich mir deine abnehmgeschichte durchgelesen und fand sie sehr interessant, da ich als kind auch dünn war und naja jetzt sind es einfach 25 kg zu viel -.- ich hätte paar fragen an dich, undzwar damals als du noch dicker warst hattest du ja auch bestimmt dickere waden? sind die dann einfach dünner geworden oder wie? und deine oberschenkel? ich weiß nicht, ich kann mir das garnicht vorstellen bei mir. das ich nach 3 monaten aufwache und aufeinmal schöne schlanke beine hab. haha naja. danach hät ich noch eine frage, du schreibst ja das es den jojo effekt später ergibt.. was soll das jetzt heißen? soll ich es nicht durchziehen? wie verhindere ich ihn? danach werde ich ja wieder anfangen kohlenhydrate zu essen. also wie du es ergänzen :)

    Lg <3

    AntwortenLöschen
  30. Hallo liebe Sarah :)
    Der post ist zwar jetzt schon etwas älter, aber trotzdem wollte ich etwas dazu kommentieren. Erst mal Hut ab, dass du.das alles geschafft hast, es war sicher ein harter weg und hat lange gedauert, aber ich wünsch dir sehr,dass es dir jetzt gut geht und du dich wohl in deinem Körper fühlst :)
    Irgendwie hat mich dein Bericht auch an mich erinnert,obwohl wir beide einen ganz unterschiedlichen weg zurückgelegt haben:
    Ich war immer sehr zierlich, bis ich mit 14 dann das Diäten angefangen hab und mit 15 magersüchtig wurde (36 Kilo bei 1,61 m).
    Mittlerweile geht es mir dank meiner Familie, Freunden und meinem tollen Freund,der das alles mitgemacht hat, wieder gut,auch wenn ich noch zunehmen muss,um normalgewicht zu erreichen. Dazu kommt dass ich veganerin bin und einen sehr hohen grundumsatz Plus Schilddrüsenüberfunktion habe. Naja. Jedenfalls haben wir es beide geschafft und trotz hartem weg durchgezogen, mit viel Arbeit. Gemeinen blicke und lästereien gibt es leider bei jedem gewicht, egal ob zu Dick oder zu dünn.
    Und darum wollte ich dir sagen: geh vor den Spiegel und schau sich an, liebe deinen Körper und sei stolz auf dich, du kannst es sein! :*

    AntwortenLöschen

Deine Meinung dazu?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...